Proportion

Gruppenausstellung der HTL Hallein - Ausbildungszweig Bildhauereiklasse
Vernissage 29.02.2016, 19 Uhr
Ausstellung 01.03. - 04.03.2016

Innerhalb ihres Studiums absolvieren unsere Studierenden der Abteilung Bildende Künste, Kunst- und Werkpädagogik mehrere Schulpraktika an Schulen in Salzburg. Studierende haben hier die Möglichkeit sich unter Anleitung in ihre pädagogische Rolle einzufinden und verschiedene Unterrichtsstunden zu halten. Eine mit der Universität Mozarteum kooperierenden Schule ist die HTL Hallein. Durch die Ausstellung der Bildhauerklasse, in der auch Studierende unterrichtet haben, erhalten Lehramtsstudierende Einblicke in Unterrichtsergebnisse und mögliche zielführende Unterrichtsformen. Unsere Galerie bietet hier eine Plattform auf der sich zukünftige Lehrerinnen und Lehrer mit ihrem späteren Berufsfeld auseinandersetzen und Ausstellungsmöglichkeiten mit Schülerinnen und Schülern erkunden können.

Proportion
« Proportion ist für uns sehr wichtig, sowohl in unserem Denken und Leben als auch visuell umgesetzt, denn in ihr sind Denken und Fühlen nicht voneinander getrennt, sie ist Einheit und Harmonie, einfach oder schwierig und oft Frieden und Ruhe. In der Kunst und in der Architektur ist Proportion spezifisch und identifizierbar, sie schafft unsere Zeit und unseren Raum.»1
Proportion an sich bestimmt ein Verhältnis von Längen und Breiten zueinander. Somit stellt sie für uns einen wichtigen Leitfaden in der Kunst dar, denn alles ist in einem bestimmten Verhältnis aufgebaut. Sei es das Objekt und der Raum, der es umgibt oder die Art und Weise, wie ein Bild gestaltet wurde.
Proportion ist allgegenwärtig und prägt sowohl die Kunstschaffenden als auch die Kunstbetrachtenden in ihrem Denken.
In unserer Ausstellung zeigen wir verschiedenste Arbeiten zu diesem Thema. Unter anderem Drucke aus unserer Projektwoche 2015, sowie Fotografien, aber auch Zeichnungen aus dem Unterricht.

Gesamtleitung: Mag. Rose Winkler
Graphische Arbeiten unter der Leitung von Eva Mösenender
Fotografie unter der Leitung von Margarete Thuswaldner

Beteiligte Schülerinnen und Schüler:
Romina Wiesenberger, Penelope Schuh, Olivia Blasovich, Michaela Einwallner, Tia Gaught, Stefanie Breitenberger, Teresa Zwigl, Laura Schulte, Helene Esterer, Julia Maurer, Andrea Tia, Ante Galic, Jakob Dobaiz, Jakob Thaler, Dominik Höllwart, Dominik Lubitz, Tobias Kropp, Jonathan Klinger, Ronaldo Laimer, Robert Söllner.

1) Peter Noever: Donald Judd. Architecture / Architektur, Hatje Cantz,2003, Seite 143.